Thermographie

Sie sind hier:

TestverfahrenWirksamkeit

Die Infrarot-Thermographie ist ein technisch elegantes Verfahren zur Messung der Hauttemperatur.
Die kleinste messbare Temperaturdifferenz beträgt 0,05°C.

Somit liefert das Verfahren ein lückenloses Wärmebild eines definierten Hautareals, welches bei Erhaltung konstanter Messbedingungen gut reproduzierbar ist.
Diese Methode gestattet eine sichere und schnelle Messung individueller durchblutungsfördernder Therapiemaßnahmen.

Mehr zu diesem Bereich

  • Verträglichkeit

    Nicht-invasive Testverfahren zur Messung der Verträglichkeit

  • Phototests

    Untersuchung von lichtinduzierten Hautreaktionen bei Kosmetika

  • UV-Schutz

    In vitro und in vivo Testungen von Sonnenschutzmitteln