Verlässlicher Partner für die Erforschung der Wirkung von Sonnenschutzmitteln

Sie sind hier:

ForschungSonnenschutzmittel

DermaTronnier erprobt neuartige Verfahren zur in vitro Bestimmung des Lichtschutzfaktors. Ziel ist es, gemeinsam mit Forschungspartnern durch Normierung und Standardisierung verlässliche und genaue Verfahren zu entwickeln, die weltweit eingesetzt werden können.

 

Lichtschutzmittel verringern durch Absorption und/oder Streuung die erythemwirksame Strahlung auf der Haut, die zu einem Sonnenbrand führen kann. Ihre Schutzwirkung bezüglich des Erythems wird durch den SPF (Sun ProtectionFactor) charakterisiert. Der SPF wird derzeit in vivo an einem Kollektiv von Probanden experimentell nach einem vorgeschriebenen Verfahren nach ISO 24444:2100 bestimmt.

Das in vivo Verfahren ist ethisch bedenklich, da die Haut der Probanden bis über die Erythemschwelle beansprucht wird. Es besteht daher zwingend Bedarf für ein in vitro Verfahren zur Bestimmung des SPFs von Lichtschutzmitteln, das ohne Probanden auskommt. Hierzu habe wir an unserem Institut erste grundlegende Untersuchungen durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem DIN  arbeiten wir aktuell an einer normfähigen Methode zur in vitro Bestimmung des SPF von Lichtschutzmitteln.

Mehr zu diesem Bereich

  • Nahrungsergänzung

    Effiziente Methoden zur Wirksamkeitsuntersuchung von Nahrungsergänzungsmitteln

  • Weltraumforschung

    Kreative Haut-Forschung im Weltraum unter Bedingungen der Schwerelosigkeit

  • Kosmetik

    Entwicklung innovativer Testverfahren für valide Ergebnisse in der Kosmetik

  • Publikationen

    Unsere Veröffentlichungen in diversen wissenschaftlichen Fachzeitschriften

  • Poster

    Die wissenschaftlichen Poster von DermaTronnier – oftmals preisgekrönt